Vorbereitungen auf das Osterfest

Um den 21. März herum ist die Tag- und Nachtgleiche, die den Frühling einläutet. Die Jahreszeit, in der die Natur wieder erwacht und sich für uns öffnet. Für Kinder wie auch für Erwachsene ist diese Zeit eine besonders schöne, denn wir können wieder zunehmend Zeit Draußen unter wärmenden Sonnenstrahlen verbringen und zusehen, wie die Natur Blumen, Blätter und viele herrliche Farben hervorbringt.

2014-03-18-Osternest-ostern

>> Ideen zum Gestalten und Schenken an Ostern im Echtkind-Shop

Das Osterfest und seine Vorbereitung

Am Sonntag nach dem ersten Vollmond nach der Frühlings-Tag-und-Nachtgleiche feiern wir das Osterfest, das in diesem Jahr auf den 20. April fällt. Ein Frühlingsfest, das vielen von uns vor allem eine ausgiebige, stimmungsvolle und intensive Zeit mit der Familie und vor allem den Kindern bedeutet. Die Osterzeit beginnt aber schon lange vor dem eigentlichen Fest am Ostersonntag, denn es gibt vor allem in Familien mit Kindern eine große Anzahl an Ritualen und Vorbereitungen, die die Zeit bis zum Fest untermalen und bereichern. Gemeinsam mit Kindern bereitet man diese so auf das Osterfest vor und bindet sie ein in den Rhythmus der Jahreszeiten, indem der Frühling bewusst erlebt und wahrgenommen werden kann.

In dieser Zeit wird auch der Jahreszeitentisch – wenn diese schöne Tradition in einer Familie gepflegt wird  – nach und nach „österlicher“ geschmückt, mit Weidenkätzchen-Zweigen, Osterglocken, Frühlingsblumen, selbstgebastelten Schmetterlingen aus Seidenpapier, kleinen Vögelchen aus Knetwachs, die mit bunten Federn verziert werden und vielem, vielem mehr.

Wir beginnen mit dem Pflanzen…

Ein sehr schönes Ritual, das Kindern zumeist große Freude bereitet, ist das Anpflanzen. Ab Mitte/ Ende März ist die Zeit gekommen, in der man beginnen kann, kleine Beete oder aber Blumentöpfe und –kästen vorzubereiten. Äußerst spannend ist natürlich für Kinder das Anpflanzen und Pflegen von Pflanzen, die man später auch essen kann – zum Beispiel Radieschen oder Kräuter. Aber auch ein kleines Stück Wiese mit verschiedenen Blumen und Gräsern wird zu einem spannenden, botanischen Betätigungsfeld, das es zu entdecken gilt: welche Blume wächst als nächstes, welche Farben werden die Blumen tragen, die aus den Knospen wachsen?

Etwa zwei Wochen vor Ostern kann auch damit begonnen werden, frisches Ostergras zu pflanzen, das dann zum Osterfest den Tisch dekoriert und als Osternest verwendet werden kann.

Ostergras:

Eine Tonschale für kurze Zeit in Wasser tauchen, mit Erde befüllen und Körner von Sprießkornweizen dicht nebeneinandersäen und leicht andrücken. Die Saat gut feucht halten, damit sie keimen kann. Das aufgegangene Ostergras etwa 14 Tage lang bei Bedarf gießen. Bei Raumtemperatur wächst es in 14 Tagen hoch genug für ein Osternest.

(aus: Christine Kutig: Das Jahreszeitenbuch, Stuttgart, 1987)

Osterdekoration

Auch aus Moos und grüner Märchenwolle lassen sich wunderschöne Osternester bauen, die über die vorösterliche Zeit hinweg mit allerlei Selbstgebasteltem und Gesammeltem wie Frühlingblumen weiter geschmückt werden. Für das Osterfest selbst ist es ein schöner Brauch in vielen Familien, eine schöne Osterkerze selbst zu gestalten. Man kann die Kerze aus geschmolzenen Wachsresten und einem Docht selbst ziehen oder aber eine unifarbene Kerze mit Knetbienenwachs oder Wachsfolien selbst gestalten, die dann auf dem Ostertisch einen besonderen Platz bekommt. Die Herstellung und Verzierung einer besonderen Osterkerze, die mit ihrem sanften Licht die Feiertage bei Tisch begleitet, ist eine abwechslungsreiche, kreative Tätigkeit mit Kindern und gibt ihnen das schöne Gefühl, unmittelbar an den dekorativen Vorbereitungen des Festes beteiligt zu sein. Voller Stolz sieht ein Kind dann die selbstgemachte Kerze auf dem Tisch brennen.

2014-03-18-Ostergdeko-wachsfolien

Vielfätige Möglichkeiten zum Basteln mit Wachsfolien von STOCKMAR

Von Eiern und Hasen

Zentrale Bedeutung zum Osterfest hat natürlich das Ei. Es galt übrigens von alters her in vielen Kulturen als heilig und als Zeichen aufkeimenden Lebens. Bunte, gefärbte, bemalte, beklebte und auf vielfältige Weise geschmückte Eier dürfen zum Osterfrühstück keinesfalls fehlen. Der Hase, der die Eier bringt ist ebenso ein unabkömmlicher Begleiter des Osterfestes. Für die Kinder versteckt der kleine Meister Lampe mit viel Kreativität und Humor Osternester, Eier und vieles, was den Kindern Freude macht. Bei schönem Wetter kann das lustige Osternestersuchen draußen stattfinden, was uns allen besonders gut gefällt.

2014-03-18-Ostergras-oster-eierfarben

Unverzichtbar: die 100% natürlichen Varianten von Eierfarben und Ostergras

Ein kleines Osterrezept

Ein nicht vom süddeutschen Ostertisch wegzudenkender, kulinarischer Leckerbissen ist der Osterfladen bzw. das Osterbrot. Aus Hefeteig gebacken mit vielen guten Zutaten wie Rosinen, Zitronat bzw. Orangeat, Vanille und Mandeln nimmt der prächtige Osterfladen in unserer Familie jedes Jahr den Ehrenplatz inmitten des bunt geschmückten Ostertisches ein. Wir können es kaum noch erwarten…

In diesem Sinne wünsche ich Euch, Euren Familien und vor allem den Kindern eine wunderschöne, gemeinsame Osterzeit!

Liebe Grüße, Christina

–> Ostern 2014 im Echtkind-Shop

Dieser Beitrag wurde unter Gut Gemischtes, Wissen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s