Die neue EU-Richtlinie – Schadstoffe und Kinderspielzeug

Eigentlich hatte ich heute Abend vor, einen Artikel über die Naturfaser „Schurwolle“ abzufassen und warum genau man zu Wolle aus kontrolliert biologischer Tierhaltung greifen sollte – vor allem für Neugeborene. Ist auch ein gutes Thema. Aber das muss erst einmal warten – der Artikel kommt in den nächsten Tagen nach, versprochen.

Stattdessen möchte ich mich noch einmal einem aktuellen Thema zuwenden, über das derzeit auch viel – aber noch längst nicht genug – berichtet wird: die Einführung des zweiten Teils der neuen EU-Spielzeugrichtlinie, die die Schadstoff-Grenzwerte in Kinderspielzeug regelt. Am 20.07.2013 tritt sie in Kraft. Die neue EU-Richtlinie für Kinderspielzeug ist auch Ausgangspunkt des wirklich empfehlenswerten ARTE Themenabends über „Gift im Spielzeug“ gewesen, der im vergangenen Dezember 2012 ausgestrahlt wurde.

Deutschland, das seinerzeit im Europäischen Rat gegen die neue Richtlinie gestimmt hatte, hat 2011 beantragt, für die Schwermetalle Antimon, Arsen, Quecksilber, Barium und Blei die alten Grenzwerte von 1988 beibehalten zu können. Nur um sich in Bezug auf diese Einzelfälle einmal ein Bild zu machen: die neue Spielzeugrichtlinie lässt ab dem 20.07.2013 für die genannten Schwermetalle in Kinderspielzeug wesentlich höhere Grenzwerte zu: ca. 50% mehr Quecksilber, fast eine Verdoppelung des Blei-Gehalts, fast eine Vervierfachung für Arsen. Der Europäische Gerichtshof hat diesen Alleingang der deutschen Regierung im Mai 2013 einstweilen bis zum Abschluss des Verfahrens genehmigt.

Mehr Informationen zu diesem Prozess findet ihr im Artikel auf der Cleankids-Homepage.

Nun aber zum Wesentlichen: Die Wirkungen, die die genannten Schwermetalle auf den menschlichen Organismus haben, sind nicht auf die leichte Schulter zu nehmen – vor allem die möglichen Langzeitschäden sind furchtbar: krebserregend, nierenschädigend, nervengiftig und vieles mehr.

Holzauto_geoelt_gutes_spielzeug_Schadstofffrei
Ohne Schadstoffe, nur aus geöltem Holz (Leinöl): Holzauto von Lotes Toys

Und fragt man sich dann als zutiefst verunsicherte Eltern oder Großeltern, wo um Himmels Willen im Kinderspielzeug all diese Schadstoffe stecken, so muss man sich nur die Testergebnisse etwa von Ökotest oder Stiftung Warentest durchlesen – Wickelunterlagen, Puppen, Spielzeuge aller Art – sogar Babyspielzeuge, die mit giftigen Schwermetallen und anderen Chemie-Cocktails versetzt sind. Es macht mich einfach nur wütend und traurig, dass so etwas überhaupt möglich ist. Dort, wo schädliche Stoffe ins Feld geführt werden, sollte vor allem im Zusammenhang mit Kinderspielzeug und Kinder-Artikeln nicht von „Grenzwerten“, sondern von Ausschluss ohne Wenn und Aber gesprochen werden.

Zurück zu Echtkind: unsere Erfahrung hat gezeigt, dass es gutes Kinderspielzeug gibt. Aber man muss viel Zeit und Muße für die Recherche aufbringen. Neben der Orientierung an seriösen Siegeln und Zertifizierungen haben wir uns hauptsächlich auf das Material als Auswahlkriterium gestützt. Naturmaterialien, möglichst wenig oder gar nicht behandelt vermitteln uns das beste Gefühl, wenn es um unsere eigenen Kinder geht.

Tatsächlich aber gibt es nach wie vor eine Reihe von Produkten und Artikeln, die wir nicht anbieten. Ganz einfach weil wir noch keine schadstofffreie Variante gefunden haben, die in unser Echtkind-Konzept passt. An diesem Punkt würden wir uns natürlich sehr über Eure Anregungen und Hinweise freuen, die uns dabei helfen, unser Sortiment zu erweitern und zu verbessern.

Einen lieben Gruß und bis bald, Eure Christina

Links

>> Info zu Schadstoffen und Spielzeug
>> Infos zu Siegeln und Zertifizierungen bei Spielzeug

Dieser Beitrag wurde unter Wissen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Die neue EU-Richtlinie – Schadstoffe und Kinderspielzeug

  1. Pingback: Aktueller Holzspielzeug-Test / Ein Kommentar | Echtkind – Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s